moorkieker

Mit der Bahn durchs Kehdinger Moor Das 40 Quadratkilometer große Kehdinger Moor an der Niederelbe zwischen Hamburg und Cuxhaven ist eine Landschaft im Wandel. Vor rund 4000 Jahren begann sich hier das Hochmoor zu bilden und rund 200 Jahre ist es her, dass die Menschen den Torf als Brennstoff zuLies weiter

Das NSG “Kehdinger Moore” besteht aus zwei ca. 2.500 m voneinander entfernten Gebietsteilen. Diese kleinen stark isolierten Hochmoor-Restflächen liegen im zentralen Bereich des weitgehend kultivierten südlichen Kehdinger Moores. Die Teilfläche „Wasserkruger Moor” hat eine Größe von ca. 38 ha. Sie umfasst eine stark vorentwässerte und überwiegend bewaldete, stark verinselte Hochmoor-Restfläche.Lies weiter